MINDA nimmt Maß

Digitale Maßaufnahme gibt Planungssicherheit

MINDA visualisiert die Maßaufnahme von Projekten mit moderner Scanner-Technik: Während die konventionelle Vermessung mit Laser und Maßband die Gefahr von Fehlern birgt, schafft die digitale Maßaufnahme Planungssicherheit und erleichtert die Visualisierung des jeweiligen Projekts.

Mit Hilfe eines Scanners werden dreidimensionale Punktewolken erstellt, welche Volumen, Flächen, Grundrisse, Schnitte und damit aktuelle Pläne und Ansichten ableiten. Die zu bemaßende Fläche wird von mehreren Seiten „abgetastet“ und es ergibt sich eine Darstellung, wie sie von der Satelliten-Ansicht bei Google Earth bekannt ist.

Die nahezu 360° umfassenden Scans ermöglichen sowohl die Herstellung herkömmlicher 2D-Layouts als auch 3D-Layouts, sodass ein geplanter Umbau bereits vor Montagestart anschaulich visualisiert werden kann. Zudem können HD Bilder aus dem Laserscan erstellt werden, die eine Bemaßung mit einer Genauigkeit von unter 10 mm ermöglichen.

Die in kürzester Zeit angefertigten Laserscans umfassen alle baulichen Gegebenheiten wie Säulen, Bestandsmaschinen und eventuelle Störkanten wie zum Beispiel Rohre oder Abhängungen. Damit können alle Niveau-Unterschiede und Winkelabweichungen exakt ermittelt werden.

Die Arbeit mit einer derartigen Aufnahme des Ist-Zustandes schafft nicht nur Sicherheit sondern gleichzeitig auch ein optimal kostenoptimiertes Modell dank Zeitersparnis und Genauigkeit. Zusätzlich benötige Maße können einfach und schnell aus den aufgenommenen Daten generiert werden. Es ist kein nachträgliches Messen mehr notwendig. Zudem erleichtert die digitale Maßaufnahme auch den Austausch der Daten mit Maschinenherstellern, Installationsfirmen oder Architekten. MINDA bietet das Verfahren neben der projektgebundenen Maßaufnahme auch als eigene Dienstleistung an.

Zurück