25-jähriges Firmenjubiläum MINDA Tangermünde

Neugierig auf das Abenteuer Zukunft

Im Jahr 1992 hervorgegangen aus der Tangermünder Maschinen- und Anlagenbau GmbH hat sich MINDA Industrieanlagen in Tangermünde stetig zu einem modernen Industriepartner und wichtigem Mitglied in der MINDA- Gruppe entwickelt. Dies gab Anlass, das silberne Firmenjubiläum am 25.08.2017 zusammen mit Mitarbeitern inkl. Familien, Gästen der anderen MINDA- Standorten, Geschäftspartnern und weiteren Gästen aus Politik und Wirtschaft zu feiern.

Die Firmenleitung hat eingeladen zum Firmenjubiläum, und viele Gäste kamen. Bei herrlichem Sonnenschein fanden sich die Gäste gegen 11 Uhr zum Sektempfang ein und konnten in lockerer Atmosphäre über den eigens für die Veranstaltung ausgerollten roten Teppich zum Festzelt schreiten.

Eingebettet in das Programm kamen der Landrat Carsten Wulfänger und der Tangermünder Bürgermeister Jürgen Pyrdok zu Wort. Dabei ließen sie in einem geschichtlichen Abriss die Entwicklung des Unternehmens Revue passieren, angefangen bei der 1960 gegründeten Werkstatt des Faser- und Spanplattenwerkes und hoben die Bedeutung von MINDA für die Region hervor.

Die Festansprache von MINDA hielt Geschäftsführer Eberhard Falch. Er erinnerte sich an die ersten Gespräche zum Kauf des Unternehmens, wie er mit 19 Mitarbeitern von der ehemaligen Faserplatte (von denen heute noch 10 im Unternehmen beschäftigt sind) mit Aufträgen aus Minden und großem Engagement Schritt für Schritt begann. „Wir hatten ehrgeizige Ziele und diese Ziele konnten wir dank des Einsatzes und Fleißes unserer Mitarbeiter in Tangermünde und der Hilfe aus Minden in verschiedenen Investitionsstufen zügig immer in der geplanten Zeit umsetzen.“ 15 Mio. Euro wurden in den letzten 25 Jahren investiert. Eine beachtliche Zahl von 53 jungen Menschen erhielt einen Ausbildungsplatz, wovon 6 Dualstudenten waren. Seine Rede beendete er mit den Worten: „Wenn wir neugierig auf das Abenteuer Zukunft sind, liegen weitere erfolgreiche Jahre vor uns“. Mit dieser Idee gab er vertrauensvoll die Geschäftsführung an seinen Sohn Robert Falch ab.

Nach dem reichhaltigen kalt-warmen Buffet bei musikalischer Untermalung mit Livemusik gab es die Möglichkeit zu Firmenrundgängen durch die Fertigung, bei der so mancher staunte, wie sich MINDA in Tangermünde entwickelt hatte.

Am Nachmittag wurde für Interessierte eine Besichtigung der geschichtsträchtigen Stadt Tangermünde angeboten, die an der Elbe begann und durch die historische Altstadt führte. Die anschließende Abendveranstaltung mit Partnern rundete das Event ab. Robert Falch hob in seiner Rede die gute Zusammenarbeit zwischen den Unternehmen der MINDA Gruppe hervor und lobte die Entwicklungsarbeit des Prefeeders Advector. Zum Abschluss erhielt Eberhard Falch eine Eiche von den Mitarbeitern als Geschenk, was einer jahrelangen Tradition vorausgeht. Noch am selben Abend suchten er und Geschäftsführer August-Wilhelm Henke einen geeigneten Platz für den Baum, an dem die Eiche ihre Wurzeln symbolisch für das individuelle Wachstum der Firma entfalten kann.

Bis in die Nacht hinein wurde ausgiebig gefeiert und getanzt, so dass sich am Ende alle einig waren, dass es eine gelungene Veranstaltung war. Dabei gilt ein besonderer Dank den Organisatoren!

Zurück