Hubbühnen für Seitenarbeitsgruben

Innerhalb der Seitenarbeitsgruben werden hydraulisch arbeitende Scherhubtische verbaut, die beidseitig der Gleise einen 13 m langen Bereich des Bahnsteiges auf eine Tiefe von 950 mm absenken. Der mittlere Bereich mit einer Tiefe von 1.600 mm dient dem Zutritt zur zwischen den Schienen liegenden Hauptgrube.

Im geschlossenen Zustand sind alle Scherenhubtische ausgefahren und durch hydraulisch ausfahrende Bolzen gesichert. Die Stufenschere bildet eine zum Fußboden ebene Fläche, die mit Flurfördermitteln befahren werden kann, aber auch Arbeitsmöglichkeiten seitlich am Fahrzeug bietet. Die Mittelgrubenabdeckung liegt auf dem Scherenhubtisch auf und das Geländer ist eingezogen.

Im geöffneten Zustand werden mehrere Arbeitsebenen ermöglicht. Das Wartungspersonal erreicht dadurch optimale Sicht- und Arbeitshöhe zur Durchführung der Inspektionsarbeiten.