Stegwellen­schweißvorrichtung

Auf dieser Vorrichtung werden Stegwellen als Läufer von elektrischen Maschinen gefertigt.

Die Läufer- Welle wird dazu gespannt, die Stege daran definiert ausgerichtet und hydraulisch angedrückt. Im angedrückten Zustand werden mittels UP- Schweißverfahren Steg und Welle verschweißt.

Anforderungen an diese Vorrichtung:

  • Wellen zwischen 1.000 bis 3.800 mm Länge (drehbar gelagert) bei 130 bis 300 mm Durchmesser und ca. 100 bis 2.100 kg Masse
  • Einspannen von vorgewärmten Wellen (bis 250°)
  • maschinelles Drehen der Wellen
  • indexierte Winkelrasterung bei 36°, 45°, 60°, 90° und 120°
  • Stege zwischen 500 bis 1.500 mm Länge bei 30 bis 130 mm Höhe und 20 bis 60 mm Breite