Variante 1

Gemeinsames Netz:

  • vLan1 SPS Profinet (172.30.x.x/16)
          bei Verwendung von Profibus keine vLans notwendig
  • vLan2 Kundennetzwerk

Das vLan1 wird komplett geroutet, es sind alle Teilnehmer erreichbar. Aus dem Kundennetz wird nur die IP vom MINDA Server geroutet, die anderen Teilnehmer sind nicht von außen zu erreichen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Variante 2

Getrennte Netze:

  • vLan1 SPS Profinet (172.30.x.x/16)
  • vLan2 MINDA Netz, Routing durch die Firewall zum Planungssystem und zum Internet Gateway notwendig

VLan1 und vLan2 werden komplett geroutet, es sind alle Teilnehmer erreichbar.
Die Verbindung zum Planungssystem und zum Internet wird per kundenseitiger Firewall gesichert.

 

 

 

 

 

 

 

 

Variante 3

Getrennte Netze:

  • vLan1 SPS Profinet (172.30.x.x/16)
  • vLan2 MINDA Netz, Routing durch die Firewall zum Planungssystem und zum Internet Gateway notwendig
  • vLan3 in die DMZ

VLan1 und vLan2 werden komplett geroutet, es sind alle Teilnehmer erreichbar.
Die Verbindung zum Planungssystem und zum Internet wird per kundenseitiger Firewall gesichert.